Bronchicum Elixir


(Abbildung ähnlich)
Darreichungsform: Saft
Anbieter: Klosterfrau
PZN: 03728280
apothekenpflichtig
Menge
Packungsgrößen
100 ml | 6,15 €/100 ml
PZN: 03728280
8,85 €*
6,15 €
-30%

Produktdetails & Pflichtangaben

5 g Saft enthält:
Wirkstoff: 250 mg Thymian
Wirkstoff: 125 mg Primel
Hilfsstoff: Invertzucker-Lösung
Hilfsstoff: Zuckercouleur
Hilfsstoff: Natriumbenzoat
Hilfsstoff: Wasser
Hilfsstoff: Ethanol (Alkohol)

Bezugsmenge
100 ml Flüssigkeit (entsprechend 132,7 g) enthalten:
- Fluidextrakt aus Thymiankraut (1 : 2-2,5) Auszugsmittel: Ammoniaklösung 10 % (m/m), Glycerol 85 %, Ethanol 90 % (V/V), Wasser (1 : 20 : 70 : 109): 6,635 g
- Fluidextrakt aus Primelwurzel (1 : 2-2,5) Auszugsmittel: Ethanol 70 % (m/m): 3,318 g

Dosierung
1. Säuglinge ab 6 bis unter 12 Monate (ca. 6-10 kg): 1,0 ml 6-mal täglich (6 ml pro Tag)

2. Kleinkinder von 1-4 Jahren (ca. 8-16 kg): 2,5 ml 6-mal täglich (15 ml pro Tag)

3. Kinder ab 5 Jahre, Heranwachsende und Erwachsene: 7,5 ml 4-mal täglich (30 ml pro Tag).

4. Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.

Art und Dauer der Anwendung
- Das Arzneimittel soll gleichmäßig über den Tag verteilt eingenommen werden. Die Einnahme erfolgt mittels der beigefügten Dosierhilfe.
- Die Anwendung ist zeitlich nicht begrenzt.

Allgemeine Hinweise zur Anwendung
- Zum Ausgießen evtl. leicht auf den Flaschenboden klopfen.
- Das Arzneimittel enthält pflanzliche Extrakte; die mitunter auftretenden Ausflockungen bzw. Ablagerungen sind ohne Einfluss auf die Wirksamkeit.

Das Arzneimittel enthält Fluidextrakte aus Thymiankraut und Primelwurzel. Zur Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Thymian- und Primelwurzelfluidextrakt liegt wissenschaftliches Erkenntnismaterial vor.

Ergebnisse aus in-vitro- und Tierversuchen mit Zubereitungen aus Thymiankraut und -öl bzw. dessen Hauptbestandteil Thymol sprechen für schwache expektorierende und spasmolytische Wirkungen. Antimikrobielle Wirkungen wurden in-vitro gegen ein breites Spektrum von grampositiven und gramnegativen Bakterien, Hefen und Pilzen nachgewiesen. Die expektorierende Wirkung beruht vermutlich auf einer Förderung der Flimmertätigkeit des Bronchialepithels durch reflektorische Reizung des Nervus vagus über die Magenschleimhaut sowie nach erfolgter Resorption infolge pulmonaler Ausscheidung auf direkter Stimulation der serösen Drüsenzellen.

Zubereitungen aus Primelwurzel entwickeln ihre expektorierende Wirkung hauptsächlich über eine lokale Reizung der Magenschleimhaut durch schlecht resorbierbare Saponine. Auf diese Weise kommt es reflektorisch zu einer Zunahme der Bronchialsekretion, wodurch die Menge des Bronchialschleimes erhöht und die Viskosität verringert wird.

Therapieabbruch:
- Sollten Überempfindlichkeitsreaktionen, insbesondere Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum auftreten ist das Arzneimittel sofort abgesetzt und sofort ein Arzt aufgesucht werden, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden.

Pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwege:
Zur Behandlung der Symptome einer akuten Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim.

Hinweise zu den Anwendungsgebieten
Bei Atemnot, Fieber über 39 °C oder eitrigem oder blutigem Auswurf sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.
Bei Beschwerden, die länger als 1Woche anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Absolute Kontraindikationen
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe sowie andere Lamiaceen (Lippenblütler) oder einen der sonstigen Bestandteile.

Warnhinweise/Vorsichtsmaßnahmen
Zur Anwendung bei Kindern unter 6 Monaten liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Das Arzneimittel soll deshalb bei Kindern unter 6 Monaten nicht angewendet werden.

Schwangerschaft
- Es liegen keine Untersuchungen von Thymian- und Primelpräparaten zur Anwendung in der Schwangerschaft vor. Die Anwendung wird deshalb nicht empfohlen.

Stillzeit
Es liegen keine Untersuchungen von Thymian- und Primelpräparaten zur Anwendung in der Stillzeit vor. Die Anwendung wird deshalb nicht empfohlen.

Fertilität
- Es liegen keine Daten zur Beeinflussung der Fertilität vor.

Häufige unerwünschte Wirkungen (≥ 1% und < 10%)
- Bei Säuglingen unter 12 Monaten kann Erbrechen häufig vorkommen.

Unerwünschte Wirkungen ohne Angabe der Häufigkeit
- Es können Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Exantheme, Urtikaria sowie ein Quincke-Ödem, verbunden mit Dyspnoe, auftreten. Es kann auch zu Magen-Darm-Beschwerden, wie Krämpfen, Übelkeit, Erbrechen und Diarrhoe kommen.

Die folgenden Hinweise sollen Ihnen bei der Anwendung des Arzneimittels helfen und auf die wichtigsten Punkte eingehen, die Sie beachten müssen. Sie sollen und können aber die Gebrauchsinformation, die jedem Arzneimittel beiliegt, nicht ersetzen. Daher sollten Sie diese, bevor Sie das Arzneimittel zum ersten Mal anwenden, sorgfältig lesen.
Falls Sie noch Fragen haben oder Beratung wünschen, sprechen Sie uns bitte an!

Wirkungsweise:
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination aus Thymian und Primel (Schlüsselblume). Thymian besitzt neben desinfizierenden auch auswurffördernde Eigenschaften. Letztere beruhen vermutlich auf der Anregung der feinen Härchen der Bronchien zu schnelleren Bewegungen. Zusätzlich werden Zellen der Lunge anregt, vermehrt dünnflüssigeres Sekret auszuscheiden. In den Bronchien löst Thymian Krämpfe.
Die Inhaltsstoffe der Primel sind in der Lage, ähnlich wie Seife die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die die Lungenbläschen bedeckt, herabzusetzen. Festsitzende Sekrete werden dadurch gelöst und können abgehustet werden.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker über vorliegende Krankheiten oder über die Einnahme bzw. Anwendung anderer Arzneimittel.
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie unter Unverträglichkeiten oder Allergien leiden.

Wichtige Hinweise:

Nebenwirkungen:
Arzneimittel können neben den erwünschten auch unerwünschte Wirkungen auslösen. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veraenderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dosierung:
Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten.

Anwendungshinweise:

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dieser Text ist der ABDA-Datenbank entnommen.

 

Patienteninformation

Patienteninformation

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

* Alle Preise inkl. MwSt. Durchgestrichener Preis: Ehemals verbindlicher Preis nach der Lauer-Taxe, Stand 15.01.2021. Bei der Lauer-Taxe handelt es sich um den Preis, der für die Abrechnung eines nicht verordnungspflichtigen Medikaments maßgeblich ist, welches zu Lasten einer gesetzlichen Krankenversicherung abgegeben wird. Bitte beachten Sie: Auf diesen Preis erhalten gesetzliche Krankenkassen einen weiteren Rabatt von 5 %, wenn sie das Medikament innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt bezahlen (§ 130 SGB V).Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Preise ausschließlich bei Bestellungen über das Internet gelten. Alle Abbildungen ähnlich. Irrtümer vorbehalten. Marken und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.