Iberogast


(Abbildung ähnlich)
Darreichungsform: Tropfen
Anbieter: Bayer Selbstmedikation
PZN: 00514644
apothekenpflichtig
Menge
Packungsgrößen
20 ml | 39,25 €/100 ml
PZN: 00514644
11,28 €*
7,85 €
-30%

Produktdetails & Pflichtangaben

1 ml Tropfen enthält:
Wirkstoff: 0.15 ml Schleifenblume
Hilfsstoff: Ethanol (Alkohol)
Wirkstoff: 0.1 ml Angelika
Wirkstoff: 0.2 ml Kamille
Wirkstoff: 0.1 ml Kümmel
Wirkstoff: 0.1 ml Mariendistel
Wirkstoff: 0.1 ml Melisse
Wirkstoff: 0.05 ml Pfefferminze
Wirkstoff: 0.1 ml Schöllkraut
Wirkstoff: 0.1 ml Süßholz

Bezugsmenge
100 ml Flüssigkeit enthalten folgende Wirkstoffe:
Auszüge aus:
- Iberis amara (Bittere Schleifenblume - Frische Ganzpflanze) (1 : 1,5-2,5) 15,0 ml
- Angelikawurzel (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml
- Kamillenblüten (1 : 2-4 ) 20,0 ml
- Kümmelfrüchten (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml
- Mariendistelfrüchten (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml
- Melissenblättern (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml
- Pfefferminzblättern (1 : 2,5-3,5) 5,0 ml
- Schöllkraut (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml
- Süßholzwurzel (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml

Der Alkoholgehalt des Arzneimittels ist zu beachten.

Dosierung
1. Erwachsene:
Soweit nicht anders verordnet: 3-mal täglich 20 Tropfen.

2. Kinder und Jugendliche:
2.1. Kinder von 3 bis 5 Jahren:
Soweit nicht anders verordnet: 3-mal täglich 10 Tropfen.

2.2. Kinder von 6 bis 12 Jahren:
Soweit nicht anders verordnet: 3-mal täglich 15 Tropfen.

2.3. Jugendliche ab 13 Jahren:
Soweit nicht anders verordnet: 3-mal täglich 20 Tropfen.

Art und Dauer der Anwendung
- Das Arzneimittel wird 3-mal täglich vor oder zu den Mahlzeiten in etwas Flüssigkeit eingenommen.
- Grundsätzlich besteht keine Beschränkung der Anwendungsdauer. Die Dauer der Einnahme richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung.

Allgemeine Hinweise zur Anwendung
- Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist nach einer Woche ein Arzt aufzusuchen, um organische Ursachen auszuschließen.
- Sollten sich die Beschwerden unter Einnahme des Arzneimittels verschlimmern oder neue Beschwerden hinzukommen, ist grundsätzlich ein Arzt aufzusuchen.
- Bei Kindern unter 6 Jahren sollte bei Bauchschmerzen grundsätzlich ein Arzt aufgesucht werden.

Hinweise zur Handhabung
- Vor Gebrauch schütteln.
- Die Tropfflasche ist beim Dosieren im 45°-Winkel schräg zu halten.

Das pflanzliche Kombinationspräparat besteht aus Extrakten aus neun Heilpflanzen, deren Inhaltsstoffe ein umfassendes Wirkspektrum (Multi-Target-Prinzip) in verschiedenen Bereichen des Verdauungssystems bieten. Dort kann das Präparat beruhigend auf Nerven, entspannend auf Muskeln und regulierend auf die Magen-Darm-Bewegungen wirken. Zusätzlich kann das Arzneimittel die Bildung von Magensäure normalisieren und die Magenschleimhaut schützen.

Hinweise an den Patienten:
- Sollte das Arzneimittel Ausflockungen oder Trübungen aufweisen, so sind diese ohne Einfluss auf die Wirksamkeit des Präparates.
- Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch bzw. empfohlener Dosierung ist keine Beeinträchtigung der Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder beim Bedienen von Maschinen zu erwarten.

Therapieabbruch:
- Wenn Zeichen einer Leberschädigung (Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler Urin, entfärbter Stuhl, Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Appetitverlust, Müdigkeit) auftreten, sollten Patienten die Einnahme des Arzneimittels sofort beenden und einen Arzt aufsuchen.

Zur Behandlung von funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizmagen- und Reizdarmsyndrom sowie zur unterstützenden Behandlung der Beschwerden bei Magenschleimhautentzündung (Gastritis). Diese Erkrankungen äußern sich vorwiegend in Beschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Magen-Darm-Krämpfen, Übelkeit und Sodbrennen.

Absolute Kontraindikationen
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei
- bekannten Allergien gegenüber den Wirkstoffen
- bestehenden Lebererkrankungen oder solchen in der Vorgeschichte oder gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln mit leberschädigenden Eigenschaften
- Kindern unter 3 Jahren, da keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen.

Schwangerschaft/Stillzeit
Das Arzneimittel darf von Schwangeren und Stillenden nicht eingenommen werden.

Sehr seltene unerwünschte Wirkungen (< 0,01%)
- Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Exanthem, Pruritus, Dyspnoe

Unerwünschte Wirkungen ohne Angabe der Häufigkeit
- Bei der Anwendung von Schöllkraut-haltigen Arzneimitteln sind Fälle von Leberschädigungen (Anstieg der Leberenzymwerte und des Bilirubins bis hin zu arzneimittelbedingter Gelbsucht [medikamentös-toxischer Hepatitis]) sowie Fälle von Leberversagen aufgetreten. Bei Auftreten von Nebenwirkungen soll das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden.

Die folgenden Hinweise sollen Ihnen bei der Anwendung des Arzneimittels helfen und auf die wichtigsten Punkte eingehen, die Sie beachten müssen. Sie sollen und können aber die Gebrauchsinformation, die jedem Arzneimittel beiliegt, nicht ersetzen. Daher sollten Sie diese, bevor Sie das Arzneimittel zum ersten Mal anwenden, sorgfältig lesen.
Falls Sie noch Fragen haben oder Beratung wünschen, sprechen Sie uns bitte an!

Wirkungsweise:
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch.
Durch die verschiedenen enthaltenen Pflanzen kann das Gemisch je nachdem, ob die Muskulatur des Verdauungstraktes eher verkrampft oder zu schlaff ist, entweder den Muskeltonus anregen oder entspannen. Zudem besitzen einige der enthaltenen Pflanzen auch einen entzündungshemmenden Einfluss.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker über vorliegende Krankheiten oder über die Einnahme bzw. Anwendung anderer Arzneimittel.
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie unter Unverträglichkeiten oder Allergien leiden.

Wichtige Hinweise:

Nebenwirkungen:
Arzneimittel können neben den erwünschten auch unerwünschte Wirkungen auslösen. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veraenderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dosierung:
Die Dosierung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker über die für Sie passende Dosierung beraten.

Anwendungshinweise:

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dieser Text ist der ABDA-Datenbank entnommen.

 

Patienteninformation

Patienteninformation

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

* Alle Preise inkl. MwSt. Durchgestrichener Preis: Ehemals verbindlicher Preis nach der Lauer-Taxe, Stand 15.01.2021. Bei der Lauer-Taxe handelt es sich um den Preis, der für die Abrechnung eines nicht verordnungspflichtigen Medikaments maßgeblich ist, welches zu Lasten einer gesetzlichen Krankenversicherung abgegeben wird. Bitte beachten Sie: Auf diesen Preis erhalten gesetzliche Krankenkassen einen weiteren Rabatt von 5 %, wenn sie das Medikament innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt bezahlen (§ 130 SGB V).Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Preise ausschließlich bei Bestellungen über das Internet gelten. Alle Abbildungen ähnlich. Irrtümer vorbehalten. Marken und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.